Italienisch schnell lernen: Unsere Tipps!

Italienisch schnell lernen: ist das wirklich möglich? Ich möchte Ihnen heute meine besten Tipps und Tricks verraten, um Italienisch so schnell wie möglich zu lernen.

Es gibt natürlich ganz viele Gründe, um die italienische Sprache zu lernen. Vielleicht möchten Sie einen Urlaub in Italien machen und dort kommunizieren können. Italienisch ist aber auch eine äußerst nützliche Sprache am Arbeitsmarkt. Wenn Sie also einen Grund haben, Italienisch zu lernen, dann könnten meine Tipps und Tricks für Sie sehr nützlich sein.

Möchten Sie sie erfahren und vielleicht ausprobieren? Dann lesen Sie einfach weiter!

Unsere Tipps und Tricks, um Italienisch schnell und effektiv zu lernen

Mein allererster Tipp: Wenn Sie bei Null mit Italienisch anfangen, finden Sie am besten eine/n kompetente/n ItalienischtrainerIn mit fundierter Unterrichtserfahrung. Es ist nicht sehr wichtig, ob Sie sich für einen Gruppenkurs, einen Einzelkurs oder sich für einen Onlinekurs entscheiden. Natürlich ist der Einzelunterricht effektiver, aber am Anfang sind die Erklärungen über die italienische Grammatik, die korrekte Aussprache von Bedeutung. Des weiteren gilt es, die kulturellen Unterschiede zu verstehen.

 

Lernen Sie die italienische Grammatik

Apropos Grammatik: die italienische Grammatik unterscheidet sich sehr von der Deutschen. Bevor Sie also mit dem Italienischlernen beginnen, sollten Sie am besten die Grammatik in Ihrer Muttersprache gut kennen. Am besten wiederholen Sie auch die Fachbegriffe: Verb, Adjektiv, Präposition usw. Diese Begriffe werden im Italienischunterricht sehr oft vorkommen. Arbeiten Sie also zuerst an Ihrer Muttersprache!

 

 

Selbstdisziplin, um Italienisch schnell zu lernen

Wenn Sie Italienisch so schnell wie möglich lernen möchten, dann brauchen Sie eine gewisse Konstanz und Regelmäßigkeit. Was meine ich damit? Ich möchte damit sagen, dass Sie Italienisch regelmäßig lernen sollten. Am besten lernen und wiederholen Sie mindestens 15 Minuten täglich. Wenn Sie sogar 30 Minuten täglich schaffen, ist es natürlich besser. Was wirklich zählt, ist die Konsequenz. Die Selbstdisziplin kann Ihnen dabei helfen.

 

Diese ersten Tipps sind wirklich sehr wichtig und ich empfehle Ihnen, sie zu befolgen, um Italienisch nicht nur so schnell wie möglich, sondern auch langfristig und effektiv zu lernen. Sie können natürlich frei entscheiden, ob Sie lieber alleine oder mit einem/r PartnerIn lernen, mit oder ohne Hintergrundmusik, in Ihrem Büro oder im Zug usw. Diese Entscheidung hängt nur mit Ihrer Konzentrationsfähigkeit zusammen.

Weitere Tipps und Tricks, um Italienisch schnell und effektiv zu lernen

Wenn Sie meine ersten einfachen Tipps befolgen, haben Sie schon ein sprachliches Fundament geschaffen. Jetzt ist die Zeit gekommen, Ihr ganzes sozusagen “sprachliches Gebäude” aufzubauen. Darum müssen Sie verschiedene sprachliche Fähigkeiten und Kompetenzen erwerben:

  • Wortschatz
  • Grammatik
  • Sprechen
  • Schreiben
  • Lesen
  • Hören

Haben Sie den Eindruck, dass Sie diese Fähigkeiten nie erreichen werden? Das stimmt doch gar nicht! Keine Sorgen, Sie sollten sich einfach Zeit lassen und Italienisch Schritt für Schritt lernen.

Sie brauchen Zeit, um Italienisch zu lernen

Geduld! Jetzt kommt die schlechte Nachricht: Wenn Sie Italienisch wirklich lernen möchten, dann müssen Sie Geduld haben und sich Zeit nehmen. Das heißt, dass das Sprachenlernen nie so schnell gehen kann, weil Ihr Gehirn Zeit braucht, um die neue Sprache zu “speichern”. Am Anfang werden Sie also Schwierigkeiten haben. Sie werden wahrscheinlich den Eindruck haben, dass alles anders läuft, wie Sie es sich vorgestellt haben. Aber mit der Zeit werden Sie begreifen, wie die italienische Sprache funktioniert.

 

Lernen Sie den italienischen Wortschatz

 

Wie kann man den Wortschatz am besten lernen? Es gibt keine universelle Methode, um die italienischen Vokabeln zu lernen. Dies hängt vor allem damit zusammen, wie Sie sich etwas am besten merken. Am Anfang können Sie verschiedene Methoden ausprobieren und schauen, was besser für Sie funktioniert.

 

 

Die italienische Grammatik ist leider nicht immer logisch, es gibt viele Ausnahmen und wenige klare Regeln. Dennoch muss man sie lernen! Da haben wir leider keine Alternative. Also, kaufen Sie ein gutes Grammatikbuch, lernen Sie zuerst die Theorie und dann üben Sie.

Sie bauen also Ihr “sprachliches Gebäude” Stück für Stück weiter: gut gemacht! Jetzt ist die Zeit gekommen, alles was Sie gelernt haben, in die Praxis zu setzen. Damit meine ich, dass Sie nun Italienisch sprechen lernen sollten.

Wie schaffen Sie das? Am Anfang ist es für Sie sicher nicht einfach, Italienisch zu sprechen. Sie werden zum Beispiel Schwierigkeiten bei der Aussprache mancher Wörter haben, vielleicht verstehen Sie Ihre/n GesprächspartnerIn nicht oder es fehlen Ihnen einfach die Wörter. Das i-Tüpfelchen ist dann sicher Ihre Angst, Fehler auf Italienisch zu machen. Habe ich Recht? Fehler sind aber sehr wichtig! Sie sollten Sie nicht erschrecken, ganz im Gegenteil. Aus Fehlern wird man klug. Das ist das Geheimnis, Italienisch schnell zu lernen.

Sprechen Sie so oft wie möglich auf ItalienischTrauen Sie sich: Drücken Sie sich auf Italienisch aus, auch wenn Sie noch nicht fehlerlos sprechen können. Es ist absolut unwichtig, ob am Anfang ganz viele Fehler in Ihren italienischen Sätzen stecken. Es ist normal. Ihr Gehirn macht gerade eine riesige Arbeit: es verarbeitet eine komplett neue Art und Weise, sich auszudrücken. Genau aus diesem Grund braucht es Zeit, um korrekte Sätze zu bauen. Apropos Fehler: Hier finden Sie einen interessanten Artikel dazu. Drei übliche Fehler im Italienischen.

 

 

Schreiben Sie auf ItalienischDasselbe gilt für die Textproduktion auf Italienisch.Versuchen Sie etwas auf Italienisch zu schreiben: eine kurze Erzählung, eine E-Mail oder eine kurze Mitteilung. Wenn Sie auf Italienisch schreiben, haben Sie mehr Zeit, sich auf die Grammatik zu konzentrieren. Deswegen werden Sie sicher weniger Fehler machen als wenn Sie auf Italienisch sprechen.

 

 

Hören Sie die italienische SpracheLesen Sie ein Buch auf Italienisch und hören Sie regelmäßig die italienische Sprache. Im Internet können Sie alles Mögliche finden: Italienische Zeitungen, Films, didaktische Videos, Zeitschriften, Radio usw. Verwenden Sie alle kostenlose Ressourcen, die Sie finden. In diesem Artikel geben wir Ihnen noch weitere Tipps dazu. Online Italienisch lernen: Unsere Tipps und Tricks!

 

 

Das waren unsere Tipps, um Italienisch schnell zu lernen. Wenn Sie Zweifel oder Fragen haben, kontaktieren Sie uns.

Möchten Sie uns einen weiteren Tipp verraten? Dann kommentieren Sie bitte diesen Artikel.